POSITIV DENKEN UND INNERE RUHE

positivesdenken
Spirituelles Coaching

Nicht nur eine Krise kann dich aus dem Gleichgewicht werfen. Negative Erfahrungen, Muster aus der Kindheit, Erziehungsmethoden oder auch das Karma sind Parameter, die für ein seelisches Knock-Out sorgen können. Für die Person ist das Glas nicht halb voll, sondern immer halb leer.

Was passiert als Nächstes? Es kommt gewiss nichts Gutes! Das sind Gedankengänge, die sich manifestieren können. Das was glaubst, wird also Realität. Komme zurück in das Urvertrauen – denn am Ende wird alles gut!

Karmische Altmuster als Ursache für fehlende Urvertrauen

In früheren Jahrhunderten war das Leben nicht nur gefährlich, sondern auch kurz. Sozialsysteme, wie wir sie heute haben, gab es nicht. Entweder du überlebst oder eben nicht. Die Menschen waren praktisch in einer stetigen inneren Anspannung. Das galt besonders für diejenigen, die nicht zur Oberschicht gehörten.

Positives Denken war nahezu ausgeschlossen. Das kann ein Grund dafür sein, dass du heute leicht aus dem Gleichgewicht gerätst, wenn die Dinge nicht wie gewünscht laufen. Denn traumatische Erlebnisse aus dem Vorleben können mitgenommen werden in das nächste Leben. Für den Betroffenen ist seine innere Grundhaltung selbst unverständlich und man bleibt ratlos.

Doch nicht nur das Vorleben kann ein Triggerpunkt sein. Auch das jetzige Leben kann Ansätze verbergen, die ausschlaggebend dafür sind, dass du dein Urvertrauen verloren hast.

Besonders hervorzurufen sind Geburtsprozesse. Babys die direkt nach der Geburt keinen Kontakt zur Mutter erhalten, könnten dieses Urvertrauen im späteren Leben vermissen. „Ich kann nicht in dieses Leben vertrauen, weil ich keine Sicherheit habe, dass es gut geht“, könnte ein Gedankengang sein.

Negative Gedanken verbannen

Negatives Denken ist anstrengend, macht mürbe, raubt dir den Schlaf und macht dich unleidlich. Niemand will so sein. Wenn du den guten Ratschlag hörst: „Denk doch mal positiv“ kannst du nur zerknirscht zurückgeben: „Das kann ich nicht“? Ich sage dir, dass du das doch kannst. Und das ist möglich auch ohne einen Beweis, dass es tatsächlich gut ausgeht.

Denn die negativen Gedanken würdest du ansonsten nur loslassen, wenn dir garantiert wird, dass gut wird. Das ist aber kein Vertrauen in das Leben, sondern ein Misstrauen.  Die innere Ruhe wirst du erst dann finden, wenn du bereit bist loszulassen. Dazu zählt das Loslassen von Garantien und Sicherheiten. Aber auch die Hingabe in das Leben ist ein wichtiger Schritt, um das Leben wieder geniessen zu können.  

Positiv Denken – nur eine Floskel?

Nein, das positive Denken beeinflusst unser Leben. Dessen bin ich mir sicher. Denn unsere Gedanken können sich manifestieren, wenn man nur stark genug daran glaubt. Das gilt aber auch für das negative Gedankengut. Denn unser Unterbewusstsein unterscheidet nicht, ob deine Gedanken in Ordnung sind oder nicht. Es nimmt diese unbesehen als „wahr“ an. Das ist das Problem!

Was ist wirklich schlimm? Jeder hat seine eigene Messlatte, wann er sein Leben als Katastrophe bezeichnet. Doch kaum einer schaut hinter die Kulissen. Alles was geschieht, unterliegt einem höheren Sinn. Der ist in einer Krise überhaupt nicht erkennbar. Nur das Leid, die Not oder der Druck wird wahrgenommen.

Doch schauen wir in unsere eigene Historie: Gab es nicht ein Ereignis, was damals unglaublich schlimm für dich war? Heute, mit Abstand betrachtet, hast du erkannt, dass das Drama von damals auch eine gute Seite hatte.

Vielleicht war die Trennung vom Partner im Nachgang gar nicht so schlecht wie du dachtest. Denn heute bist du mit einem Menschen zusammen, der viel besser zu dir passt. Dieses Beispiel erklärt den „höheren Sinn hinter dem Drama oder der Krise“. Die Antworten, warum das alles passiert, bekommst du häufig erst Jahre später. Wer aber etwas mutig ist und in diese Sinnhaftigkeit vertraut, ist in der Lage positiv zu denken.

Negative Gedanken, Ängste und niedere Schwingungen

Vielleicht ist man sich dessen nicht bewusst: negative Gedanken bewegen sich auf einer niedrigen Schwingung. Dieselben Attribute weisen Hass, Rachegefühle, Trauer, Neid oder Gier auch auf. Und so was macht unglücklich!

Doch wer will unglücklich sein? Niemand! Der Zustand des Glücks oder zumindest der Zufriedenheit ist immer auf dem Level von moderaten oder höheren Schwingungen zu finden. Es macht daher Sinn, diese blockierende Schwingung abzulegen und die grundsätzliche Lebenseinstellung zu ändern. Ich helfe dir dabei und zeige dir, wie das funktionieren kann.  

Positives Denken erlernen und die innere Ruhe finden

Inhalt Positives Denken und innere Ruhe finden Coaching

Coaching - die Themen

1. Emotionale Verletzungen, Trauma, Kindheitsfaktoren, Erziehungsmuster beleuchten und analysieren

2. Ängste, Sorgen – Ursachenforschung

3. Karmische Ursachen und die karmische Aufgabe

4. Positives Denken – wie geht das?

5. Module zur Regulierung von Stress und innere Unruhe

6. Langfristiger Plan um positives Denken in den Alltag zu transferieren

Praxis-Übungen

Bewusstseinstraining zum Umsetzen des positiven Denkens

Angeleitete Karma-Trancereise in die Kindheit – Rückführung in vorheriges Leben (falls erforderlich)

Energetische Übungen zur Selbstbeobachtung und Reflexion der Gedanken, Gefühle und der Handlungen

Energetisches Ritual um negative Gedanken abzulösen und zu regulieren

Übungen zur Gedankenkontrolle

Heilritual (angeleitet) für die innere Ruhe und den Seelenfrieden

Dieses Coaching umfasst 2 Sitzungen á 3 Stunden. Optimalerweise vereinbaren wir einen Termin pro Woche. Wer möchte, kann den Abstand grösser gestalten. Mögliche Termine sind von Mo-So buchbar.

Honoror: 350,00 Euro incl. Mwst pro Sitzung
positiv-denken-innere-ruhe
*Honorare gelten für das Coaching in meiner Praxis als auch via Zoom-Video-Coaching

Auch buchbar als Zoom-Videokonferenz!

zoom videoberatung

Was brauche ich von dir um eine schriftliche Analyse zu bestellen?

Wie geht es weiter, wenn ich die Daten übermittelt habe?

Honorar – Storno Fragen und Antworten

Bei diesem Coaching ist keine Anzahlung nötig. Wir rechnen pro Sitzung ab.